1. Zurück
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5

Wir lieben Markenuhren

6 12 24
In absteigender Reihenfolge
  • Park Hill II

    Park Hill II

    Uhr der Marke Gant

    "Kultivierter Vintage-Stil."
    159,00 € inkl. MwSt. / Versandkostenfrei D-Versand
  • XT Square

    XT Square

    Uhr der Marke Bruno Banani

    "Gegen die Diktatur der Angepassten."
    99,00 € inkl. MwSt. / Versandkostenfrei D-Versand
  • The Magnus

    The Magnus

    Uhr der Marke Komono

    "Männeruhr."
    79,95 € inkl. MwSt. / Versandkostenfrei D-Versand
  • Esprit Uhr Triteia Silver bei timestyles.de

    Triteia

    Uhr der Marke Esprit

    "Klassisch und edel."
    179,00 € inkl. MwSt. / Versandkostenfrei D-Versand
  • Fossil Uhr Jacqueline ES3433 in Silber bei timestyles.de

    Jacqueline ES3433

    Uhr der Marke Fossil

    "Schlichte Schönheit."
    119,00 € inkl. MwSt. / Versandkostenfrei D-Versand
  • Nixon Uhr The Vega in Mint Julep bei timestyles.de

    The Vega

    Uhr der Marke Nixon

    "Aufreizend farbig."
    88,90 € inkl. MwSt. / Versandkostenfrei D-Versand
  • Skagen Uhr SKW6097 Ancher in Silber Grau bei Timestyles

    SKW6097 Ancher

    Uhr der Marke Skagen

    "Armband aus Filz. In Grau."
    149,00 € inkl. MwSt. / Versandkostenfrei D-Versand
  • Ingersoll Uhr Boise in Rosegold Braun bei timestyles.de

    Boise

    Uhr der Marke Ingersoll

    "Selbstaufziehend. Anziehend."
    252,00 € inkl. MwSt. / Versandkostenfrei D-Versand
  • Boss Uhr Origin Chrono 1512927 in Silber Schwarz bei timestyles.de

    Origin Chrono 1512927

    Uhr der Marke Boss

    "Eye Candy.p"
    329,00 € inkl. MwSt. / Versandkostenfrei D-Versand
6 12 24
  1. Zurück
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5

 

Was sind eigentlich Markenuhren?

Wie komme ich auf so eine Frage? Vor einiger Zeit bin ich auf ein interessantes Posting bei Yahoo Answers gestoßen. Da stellte der Blogger Storm eine ähnliche Frage zu diesem Thema:

Ist meine Uhr eine Markenuhr?

Die Antworten kann man in zwei Gruppen unterteilen. Die einen meinen, ALLE Uhren seien Markenuhren. Die andere Gruppe vertritt die Meinung, dass Markenuhren stets eine besondere Markierung benötigen, etwa in Form eines Logos, eines Namenszuges oder einer Nummerierung.

Beide Antworten fand ich nicht so überzeugend und von da an wollte ich es etwas genauer wissen.

Was macht eine Uhr zu einer Markenuhr?

Zunächst habe ich mich mit dem Begriff der Marke näher beschäftigt. Zuerst habe ich mich vertrauensvoll an einen befreundeten Anwalt - doch, man kann mit Anwälten befreundet sein - gewandt. Er meinte, dass Juristen die Bezeichnung "Marke" immer dann verwenden, wenn es sich, um ein rechtlich geschütztes Zeichen handelt. Nun gut, mit so einer Antwort ist man natürlich auch kein Stück weiter. Aber dann kommt die lang ersehnte Ergänzung: Das Zeichen kennzeichnet eine Ware oder ein Produkt und macht es - durch eben dieses Zeichen - unterscheidbar. Juristen neigen ja, alles an Fallbeispielen zu erklären - so auch mein Freund. Also kommt er mit folgendem Beispiel: ein Apfel ohne einen dieser - widerlichen - Aufkleber ist und bleibt halt nur ein namens- und markenloser Apfel. Erst dann, wenn der Bauer oder der Lebensmittelhändler dort einen kleinen Aufkleber anbringt, wird aus dem Apfel ein Bauer Landemann, ein Edeka- oder gar ein Bio-Apfel. Dementsprechend wird aus einer Uhr eine Markenuhr, wenn der Hersteller oder der Händler auf eine Uhr sein geschütztes Zeichen aufbringt und die so markierte Uhr damit von anderen Uhren unterscheidbar wird.

Soweit die Juristen!

Aber so richtig hat mich auch diese Antwort meines Bekannten dann doch nicht zufrieden gestellt. Eine Markenuhr ist doch bitteschön mehr, als nur ein Zeichen auf einer Uhr!

Da Marke viel mit Marketing zu tun hat, habe ich den Markenexperten einer bekannten deutschen Uhrenmanufaktur gefragt, was für ihn denn nun eine Uhr zu einer Markenuhr machen würde. Nach der doch eher wohl durchdachten und politisch korrekten Antwort meines Anwalt-Freundes kommt hier die Antwort deutlich spontaner: "eine Marke ist in erster Linie ein Wiedererkennungs- und ein Differenzierungszeichen". Aha, das klingt ja sehr einfach. Ein Wiedererkennungszeichen? Und was soll das sein?

Da ich ihm von dem Beispiel mit dem Aufkleber auf einem Apfel erzählt habe, greift er die Metapher auf und bittet mich, mir einen Apfel vorzustellen, bei dem ein Stück abgebissen worden sei. Woran würde ich spontan denken? Na ja, einfache Frage, einfache Antwort: an Apple, logischer Weise! "Siehste, das nennen wir Marketingleute ein Wiedererkennungsmerkmal". Okay, das habe ich verstanden.

Doch was ist nun ein Differenzierungsmerkmal? Nun wird es etwas komplexer: wenn zum Beispiel einige  der Meinung sind, dass Apple besser ist, als die Wettbewerber, dann ist der abgebissene Apfel gleichzeitig ein Differenzierungsmerkmal. Er unterscheidet das Apple-Produkt, oder besser gesagt: die Qualität des Apple-Produktes, von der Qualität anderen Produkte. Die Marke zeigt dem Käufer, dass dieses Produkt besser oder zumindest anders ist, als das vergleichbarer Produkte.

Ohhh, das klingt mir schon doch recht theoretisch. "Und was hat das mit Markenuhren zu tun?

"Bei Uhren ist das genau das Gleiche!"  Eine Uhr wird zur Markenuhr, indem der Hersteller diese Uhr mit seinem Markenzeichen markiert (Wiedererkennungseffekt). Das kann ein Logo, ein Schriftzug oder sogar eine bestimmte Farbe sein - man denke nur an das auffallende orange der Boss Orange Uhren. Zusätzlich muss eine Markenuhr sich durch ihre Eigenschaften, ihr Design oder ihre Qualität von anderen Uhren unterscheiden lassen (Differenzierung). Nur dann sprechen Markenexperten von einer Markenuhr. Soweit die Markenexperten.

Was ist das Geheimnis von Markenuhren?

Aber weil ich immer noch nicht zufrieden bin und gerne das Geheimnis der Markenuhren lüften möchte, mache ich mich auf, einen der renommiertesten Juweliere Hamburgs zu befragen. Meine Frage auch an ihn: Wie unterscheiden sich Markenuhren von anderen Uhren?

"Keine Uhr ist wie die andere und jede Uhr trägt ein Geheimnis" - so fangen für mich eigentlich Märchenstunden an, aber ich denke mir, ich gebe ihm noch mal eine Chance.

Dann holt er eine Rolex Uhr aus der Vitrine. Ich erkenne sofort, dass eine Oyster Perpetual Yacht-Master vor mir liegt. Will er mir jetzt etwa eine Uhr verkaufen? Hoffentlich nicht!!

"Schauen Sie, dies ist eine der klassischen Uhren der Marke Rolex. Diese Uhr wurde vermutlich über 100 Male kopiert und nachgemacht. Und trotzdem greifen meine Kunden zum Original - Warum?" Eigentlich hasse ich Gegenfragen.

"Einige Leute wollen halt eine Rolex und keine Kopie" erwiderte ich. "Genau! Und warum? Etwa nur, weil da Rolex drauf steht? Nein, dann hätten die ja alle eine der billigen Kopien aus China nehmen können. Die Leute wollen das Original, weil nur das Original eine Markenuhr ist - alles andere sind Uhrgehäuse mit einem gefälschten Namen drauf."

Beeindruckende These. Doch da regte sich bei mir schon wieder die nächste Frage. "Warum", fing ich nachdenklich an zu fragen "warum kaufen denn Ihre Kunden so gerne eine Markenuhr, wenn sie doch eine billige Kopie an jeder Ecke bekommen könnten?" "Ich glaube, die Menschen suchen beim Kauf einer Markenuhr das Echte, das Wahre und das Beständige. Sie wollen tatsächlich Teil des Flairs und des Zeitgeistes einer großen Marke sein. Uhren ohne Marke oder billige Kopien großer Markenuhren bekommen sie auch beim Kaffeeröster um die Ecke."

Am liebsten hätte ich gefragt, ob das etwa bedeuten soll, dass es beim Kaffeeröster keine großen Uhrenmarken zu kaufen gäbe? Aber ich ahnte ja schon die Antwort des Juweliers. Denn Markenuhren aller trendigen Uhrenmarken gibt es bei Timestyles.de - das sollte nun auch der Juwelier verstanden haben.

Die Geschichte der Markenuhren

Das Erscheinungsdatum der ersten Markenuhr ist sehr umstritten. Nachdem ich viele Bücher, Internetseiten und Blogs zu diesem Thema studiert habe, bin ich zum Schluß gekommen, dass vermutlich Jehan-Jacques Blancpain im Jahr 1735 die erste Markenuhren auf den Markt brachte. Zum Markenzeichen von Blancpain gehörten die beiden Anfangsbuchstaben seines Vor- und Nachnamens JB und ein markanter Schriftzug des Namens Blancpain.

Schon bald folgten andere Uhrenmanufakturen dem Beispiel und auch sie fingen an, ihre Uhren mit einem einzigartigen Logo zu markieren. Das Zeitalter der Markenuhr hatte begonnen. Viele der Uhrenmarken, die in dieser Aufbruchstimmung zwischen 1735 und 1850 entstanden sind, werden auch heute noch hergestellt.

Um ein paar Beispiele aus dieser Zeit zu nennen: Brequet, gegründet im Jahr 1775, Longines und Jaeger-LeCoultre 1833. Ebenso Baume & Mercier 1834, Patek Philippe 1839 oder Cartier aus dem Jahr 1847. Diese Liste der erfolgreichen Uhrenmarken ließe sich fast beliebig erweitern. Interessant ist in jedem Fall, wie viele der auch heute noch erfolgreichen Uhrenmarken deutlich älter als 100 oder sogar 200 Jahre sind.

Fast ebenso interessant ist nach meiner Recherche aber die Tatsache, dass in den letzten 50 Jahren fast genau so viel Uhrenmarken entstanden sind, wie in den davor liegenden 200 Jahren. Vor nicht einmal dreißig Jahren entstanden heute so populäre Uhren wie Swatch, Fossil, Nixon oder Hugo Boss Uhren.

Das Erstaunliche: diese neuen Uhrenmarken sind weitgehend entstanden, ohne dass sie bekannte und traditionsreiche Markenuhren vom Markt verdrängt hätten. Wie kann das sein? Die Erklärung ist relativ einfach: die Menschen besitzen heute eine Vielzahl an Uhren verschiedenster Marken. Während noch vor 100 Jahren der Besitz einer einzigen Uhr stolz verkündet wurde, gehört der Besitz verschiedener Uhren für verschiedene Gelegenheiten, Outfits und Locations zum guten Ton. Wer würde schon auf die Idee kommen, seine Breitling oder Cartier Uhr zum Sport zu nutzen oder seine Sportuhr zum Standesamt anzuziehen - wobei: warum eigentlich nicht?

Das Zeitalter der Markenuhren scheint erst begonnen zu haben.

Die angesagtesten Markenuhren im timestyles Uhrenshop

Armbanduhren zeigen die Zeit an. Markenuhren sind Statement. Die Markenuhr ist das wichtigste Accessoire an meinem Handgelenk und Teil meines Outfits. Ob außergewöhnlich, futuristisch, individuell, sportlich, verrückt, einzigartig, schlicht oder elegant.

Der timestyles Uhrenonlineshop präsentiert ausgewählte Lifestyle-Uhrenmarken, die den ganz eigenen Stil bei jeder Gelegenheit unterstreichen. Zu den angebotenen Uhrenmarken gehören die angesagten Uhren von Nixon und die trendbewussten Uhren von Diesel ebenso wie die innovativen Casio Markenuhren.

timestyles präsentiert analoge und digitale Marken Uhren. Auch die verwendeten Materialien lassen keine Wünsche offen. Die Bandbreite erstreckt sich von Silikon über Edelstahl bis hin zu edler Keramik. Das Armband gibt jeder Uhr den letzten Schliff und macht das Outfit einmalig. Marken Uhren nutzen einen bunten Mix an Materialien für das Armband. Zusätzliche Hingucker sind kunstvoll verzierte Armbänder mit Prägungen und Aufdrucken, die in kaum einer Uhren-Kollektion fehlen.

Weitere Highlights des Markenuhr-Sortiments sind die Surf-Uhrenmarken, wie Rip Curl, Roxy oder Quiksilver. Das Angebot an eher sportlichen Uhren wird durch die Marken Sector, Timberland und LRG ergänzt.

Für Eleganz und Extravaganz bei den neuesten Trends sorgen die Uhren der Marken Jet Set, Gant und Tommy Hilfiger. die Glamour und Party verkörpern.

Wer also auf der Suche nach einer passenden Lifestyle-Markenuhr zum eigenen Aussehen ist, sollte zur Uhrenmarke der eigenen Wahl greifen oder sich von der breiten Auswahl inspirieren lassen. Denn das eigene Statement einer neuen Armbanduhr ist nur ein paar Klicks entfernt.

Fazit: Markenuhren aller Uhrenmarken kauft man am Besten bei timestyles.de. Denn hier gibt es diese Uhren versand- und portokostenfrei und stets zum günstigsten Preis.