Nixon Uhren

1 bis 40 von 1.353 Nixon Uhren.

Nixon Uhren for president

NIXON Uhren sind meine liebsten Herrenuhren. So was soll ich nicht schreiben. Aber es stimmt: ich liebe die Marke NIXON! Zumindest, was Uhren angeht. Nun muss ich zugeben, dass mich verschiedene Uhrenmarken faszinieren und vermutlich habe ich auch mehrere Lieblinge darunter, aber NIXON Uhren sind irgendwie spezieller als die anderen. Ich finde alleine schon genial, wie die locker mit ihrer eigenen Marke umgehen. Da schreiben die auf ihrer Homepage: "Wir machen den kleinen "Scheiss" besser. Die Sachen, die Du anfangs gar nicht bemerkst, aber auch nicht ignorieren kannst. Wir achten darauf!" Wie ausgeflippt ist das! Wenn das mal ein Politiker sagen würde, "wir machen den kleinen Scheiss besser" - ich glaube ich würde ihm um den Hals fallen. Aber das passiert so oder so nicht, also muss ich auch niemanden umarmen.

Aber es stimmt tatsächlich: die NIXON Uhren sind irgendwie bis ins Kleinste durchdacht und mit Liebe zum Detail gestylt. Mich stört da eigentlich gar nichts, vielleicht abgesehen davon, dass deren Europa-Zentrale in Frankreich sitzt und man nicht mal schnell vorbeifahren kann, um zu schauen, wie die neuesten Modelle aussehen. Aber brauche ich ja auch gar nicht: bei Uhrbano gibt es immer die neuesten Modelle, klasse fotografiert und perfekt beschrieben - manchmal sogar, bevor Nixon die Uhren offiziell zum Verkauf freigibt. Habe ich erlebt!

Wie wurde Nixon zu NIXON?

Die Geschichte hinter den NIXON Uhren ist auch irre. Im Internet kursieren hierzu die abenteuerlichsten Falschmeldungen und da habe ich mal etwas recherchiert, denn ich wollte wissen, warum jemand seine Marke Nixon nennt. Also, die beiden Gründer Andy Laats und Chad DiNenna kannten sich wohl irgendwie vom Job oder haben sich darüber kennengelernt. Das muss vor 1997 gewesen sein. Wie auch immer: die beiden entscheiden sich im Jahr 1997, eine kleine aber feine Kollektion stylischer Uhren herauszubringen. Das ganze passierte in Encinitas, einer kleinen kalifornischen Stadt an der Grenze zu Mexiko. Nun muss man wissen, dass Encinitas weniger für ihre Enchiladas und auch nicht für ihre Uhrenmanufakturen bekannt ist, als vielmehr für die wohl geilste Brandung an der Westküste Amerikas. Wer als Boarder noch nie in Encinitas war, hat echt was versäumt.

Also, in diesem Ort beschließen die beiden Gründer nun stylische Uhren auf den Markt zu bringen - und für wen? Bei der Lage eigentlich klar: natürlich für Surfer und Skateboarder - also mit anderen Worten die gleiche Zielgruppe wie , und . Soweit so gut, aber Andy und Chad hatten keinen Markennamen, wollten aber unbedingt ihre Uhren auf den Markt bringen. Sie hatten offensichtlich auch nicht genug Geld, sich einen eigenen Markennamen kreieren zu lassen - also griffen sie zu einem Namen, den jeder in Amerika kannte und der auch nicht weiter rechtlich geschützt war: Nixon. Wie abgefahren ist das nun wieder: da nennen die beiden Jungs ihr neues Unternehmen nach einem Präsidenten der Vereinigten Staaten! Bin gespannt, wenn hier mal jemand auf den Gedanken kommt, Kohl Uhren oder Merkel T-Shirts einzuführen. Das klingt gleich so anders, so deutsch. Verwundert hat mich der Name Nixon schon, denn zum einen hatte Richard Nixon wohl jede Menge Dreck am Stecken, war in Amerika nicht richtig beliebt und der Name klingt nun auch überhaupt nicht nach Welle, Meer oder Surferparadies. Sei es drum: den Namen finde ich klasse. Die Uhren auch.

Ohne meine NIXON UHR geh ich nirgends hin

Was mich am meisten an den NIXON Uhren fasziniert hat, und zwar von Anfang an, ist die Tatsache, dass die Uhren wirklich hervorragend verarbeitet sind und echt robust gemacht sind. Aber kein Mensch kauft eine Uhr, nur weil sie so wunderschön verarbeitet oder robust ist. Bei NIXON Uhren steht der Style im Vordergrund. Wenn man mich nach einer nach dem "NIXON Style", würde ich antworten, dass die gar nicht einen Style haben, sondern dass die für ganz unterschiedliche Stylerichtungen völlig unterschiedliche Uhren im Sortiment anbieten. Ich denke da zum Beispiel an eine "Quad" oder an eine "Newton". Das sind doch ganz andere Styles als die The Kensington Serie oder die Nixon Chronographen Kollektion. Damit ist NIXON für mich einer der Uhrenhersteller, der sowohl Street-Style, Fashion- oder Business-Style unter einer gemeinsamen Marke anzubieten vermag. Und alle diese Typen finden genau die richtige Uhr für sich - schon irre! Aber ich glaube, dass alle scharf auf das Design sind. Das ist eben anders, stylischer und irgendwie cooler, als das von anderen Uhrenlabels. Wer kann schon einer Nixon Time Teller widerstehen - ich nicht! Wie dem auch sein, ich liebe meine NIXON Uhren und schaue dennoch immer wieder nach, was es für neue Uhren gibt. Auch schon schizo, nicht wahr? Bin glücklich mit meiner und schaue ständig nach etwas Besserem.

 

* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich. Währungsumrechnung kann je nach aktuellem Kurs abweichen.