Rolex Uhren

Uhren 0 bis 0 von 0 Rolex Uhren.

Die erfolgreiche Unternehmensgeschichte der Marke Rolex

Hans Wilsdorf ist der Name, der mit der Marke Rolex untrennbar verbunden ist. Er stammt ursprünglich aus dem bayerischen Kulmbach und machte sich um das Jahr 1900 herum auf in die Schweiz, genauer gesagt nach La Chaux-de-Fonds in eines der renommiertesten Uhrmacherzentren des Alpenstaates. Dort fand er zunächst eine Anstellung bei einem Geschäft, welches Zeitmesser importierte und exportierte. 1905 beschloss er, sich selbstständig zu machen und ließ sich in London nieder, wo er Schweizer Uhren mit Erfolg verkaufte. Seine Firma Rolex war die erste Marke überhaupt, die ihr Logo auf das Ziffernblatt brachte. Bekannt ist auch bis heute die fünfzackige Krone, welche sich über dem Schriftzug befindet. Im Zuge des Ersten Weltkrieges verlangten die Engländer eine Importsteuer von 33,3 Prozent für Uhren, was Rolex wieder zurück in die Schweiz brachte. Das Luxusunternehmen ist vor allem für seine widerstandsfähigen Zeitmesser bekannt, was diese im Laufe  der Geschichte beweisen konnten. So erhielt beispielsweise die Engländerin Mercedes Gleitze 1927 eine Rolex Oyster Uhr, die sie bei ihrem Versuch, den Ärmelkanal zu durchschwimmen, trug. Das edle Modell überstand dieses Vorhaben völlig unbeschadet und leistete einen nicht unwesentlichen Beitrag dazu, dass Rolex immer bekannter wurde. Ein ähnliches Modell war die Rolex Submariner, die bis heute hergestellt wird. In der Vergangenheit war sie bis zu 200 Metern wasserdicht, heute sogar bis zu 300 Meter.

Typische Eigenschaften aller Rolex Uhren

Hochkomplexe Uhren sind nicht das Aushängeschild der Marke Rolex, sondern vielmehr stehen die Attribute Präzision, Beständigkeit sowie Langlebigkeit und Funktionssicherheit im Vordergrund. Das Besondere an diesem Hersteller ist, dass er nahezu alle Zeitmesser, die sich in seinem heutigen Sortiment befinden, bereits vor fünf Jahrzehnten angeboten hatte. Die einzelnen Uhren haben im Laufe der Entwicklung allerdings immer wieder kleine Anpassungen erfahren, die zumeist Schritt für Schritt vollzogen wurden. Betroffen sind dabei vor allem technische Feinschliffe wie der Materialwechsel des schützenden Glases für das Ziffernblatt. Ein weiteres Merkmal der Rolex Uhren ist ihre robuste Verarbeitung, was es ihnen ermöglicht, hohe Temperaturunterschiede unbeschadet zu überstehen oder einem immensen Wasserdruck standzuhalten. Rolex lässt alle Komponenten seiner Zeitmesser selbst anfertigen und montieren. Das geschieht an insgesamt drei Standorten in Genf sowie an einem vierten in Biel. Die bekanntesten Modelle sind die Rolex Submariner, die Rolex Yachtmaster, die Rolex GMT-Master sowie die Rolex Explorer. Wer eine Uhr sucht, die durch Beständigkeit und eine maximale Qualität besticht, der kommt an diesem Schweizer Luxushersteller definitiv nicht vorbei.

 

* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich. Währungsumrechnung kann je nach aktuellem Kurs abweichen.