Marquis Uhren

1 bis 40 von 128 Marquis Uhren.

Marquis Uhren: Eine Marke mit renommierter Verwandtschaft

Um eine möglichst breite Zielgruppe erreichen zu können, verfolgen die Uhrenhersteller unterschiedliche Strategien. Manch ein etabliertes Unternehmen gründet ein zusätzliches Label, um mit diesem jüngere Kunden durch ein modernes Design anzusprechen. Andere Marken ordnen sich im Luxussegment ein, wodurch die angebotenen Modelle ein nicht für jedermann bezahlbares Preisschild tragen. Damit jedoch auch Uhrenliebhaber mit einem nicht ganz so üppigen Budget ihren Favoriten fürs Handgelenk finden, rufen einige Hersteller dieser Art ein Label ins Leben, das günstigere Stücke bereithält.

Nach zweitgenanntem Schema hat auch Junghans gehandelt. Das 1861 in Schramberg im Schwarzwald gegründete Unternehmen ist nicht nur innerhalb Deutschlands eines der renommiertesten und bekanntesten, wenn es um hochwertige Zeitmesser geht. Schließlich galt Junghans um 1903 vorübergehend als größter Uhrenhersteller weltweit. Bis heute produziert dieser Vertreter anspruchsvolle Modelle von höchster Qualität. Preislich bewegen sich diese jedoch im drei- bis vierstelligen Segment. Um eine kostengünstige Alternative zu schaffen, ist Marquis entstanden. Das Unternehmen stellt seinen Kunden Uhren mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis zur Verfügung: In aller Regel verlassen diese den zweistelligen Bereich nicht und sind auf diese Weise für jeden erschwinglich. Vor allem aber muss auch hier nicht auf einen hohen Qualitätsanspruch verzichtet werden. Im Gegenteil: Die Marquis Uhren nutzen Uhrwerke aus dem Hause Junghans, welche als präzise, verlässlich und hochwertig gelten. Darüber hinaus werden diese hierzulande hergestellt und tragen somit das Attribut „Made in Germany“.   

Marquis Funkuhren begeistern mit ihrer Qualität

Dank der Zugehörigkeit zu Junghans hat Marquis einen ganz entscheidenden Vorteil: Bei der Wahl der verbauten Uhrwerke braucht das Unternehmen nicht auf internationale Zulieferer setzen. Stattdessen bezieht das Label diese Komponente von seinem renommierten Partner. Während Junghans seinen Modellen verschiedene Uhrwerke wie etwa Varianten mit Handaufzug oder für Chronographen verbaut, liegt der Fokus bei Marquis ganz entschieden auf Funkwerken.

Diese erfüllen den Anspruch höchster Genauigkeit. In Zahlen ausgesprochen – wenngleich kaum greifbar – beträgt die Abweichung maximal eine Sekunde im Zeitraum von einer Million Jahren. Dementsprechend erhalten die Käufer einer Marquis Uhr einen preiswerten, aber stets absolut präzisen Begleiter für ihr Handgelenk. Bekanntermaßen beziehen sich Funkuhren die Informationen zur Darstellung der Zeit über entsprechende Funksignale. In Deutschland ist die Atomuhr der Physikalisch Technischen Bundesanstalt in Braunschweig dafür bestimmt. Beim Wechsel von der Sommer- auf die Winterzeit aktualisieren sich Modelle, wie sie Marquis bietet, eigenständig. Gleiches gilt auch beim Betreten einer anderen Zeitzone. Trotzdem besteht bei diesem Label auch die Option, manuelle Einstellungen vorzunehmen. Neben der Darstellung der Uhrzeit sind viele Ausführungen zudem mit der Fähigkeit bedacht, auch den aktuellen Wochentag, das Datum sowie den Batteriestand und die Empfangskontrolle darzustellen. Dafür ist ein kleines, in das analoge Ziffernblatt eingearbeitetes LCD-Display zuständig.

Aber damit eine Uhr auch wirklich als rundum gelungen bezeichnet werden kann, spielen nicht nur die Komponenten im Inneren eine wesentliche Rolle. Ebenso kommt es darauf an, dass eine hochwertige Verarbeitung und die Verwendung von robusten Materialien dafür sorgen, dass sich das Accessoire im Alltag in jeder Hinsicht bewährt. Daran gibt es bei Marquis keine Zweifel. Typischerweise besteht das Gehäuse einer Uhr dieses Herstellers aus Edelstahl. Das Ziffernblatt wird unterdessen in aller Regel von kratzfestem Mineralglas abgedeckt. Gegen das Eindringen von Wasser sind die Zeitmesser ebenso geschützt – auch das ist ein Hinweis auf eine akribische Verarbeitung, denn schließlich muss das Modell entsprechend gut abgedichtet sein. Der Großteil der Marquis Uhren zeigt sich bis zu einem Druck von 3 Bar beständig, was 30 Metern entspricht.

Was die Materialwahl der Armbänder anbelangt, so stehen bei Marquis Leder und Edelstahl absolut im Vordergrund. Handelt es sich um Leder, dann ist für gewöhnlich noch eine Prägung zu erwarten, wodurch die Uhr auf zusätzliche Weise edel wirkt. Bei Edelstahl wiederum sind die meisten Ausführungen mit einem Gliederband ausgestattet, wobei vereinzelt auch Milanaise-Varianten auftreten.

Schlichte Schönheit und Eleganz der Marquis Damenuhren

Die Damenuhren von Marquis begeistern in erster Linie mit einer schlichten Eleganz und erfüllen damit den Anspruch, klassische Zeitmesser zu sein. Sie sind dank ihres neutralen und zugleich weiblichen Looks jeder Situation angemessen. Ob im Beruf, im Alltag oder zu festlichen Anlässen – dafür eignen sich diese anspruchsvollen Modelle definitiv.

Das Kriterium, sehr klassisch zu wirken, erreichen die Designer zunächst einmal durch eine runde Formgebung der Gehäuse. Eckige Modelle spielen dabei eine untergeordnete Rolle und treten eher im Sortiment für die Herren auf. Gleichzeitig sind diese Zeitmesser durch kompakte Maße gekennzeichnet, sodass die Marquis Damenuhr perfekt auf das weibliche Handgelenk abgestimmt wirkt. Der Gehäusedurchmesser bewegt sich je nach Variante zumeist zwischen 26 und 34 Millimetern. Zum insgesamt schlanken Erscheinungsbild passt ebenso die geringe Gehäusehöhe, welche in den meisten Fällen acht Millimeter nicht überschreitet. Ein angenehm niedriges Gewicht garantiert einen perfekten Tragekomfort.

Bei einem Blick auf das Sortiment der Marquis Damenuhren offenbart sich, dass ein Quartett an Farben besonders dominiert und somit ebenfalls auf die erhoffte klassische Wirkung in Einklang gebracht wurde. Silber, Gold, Weiß und Schwarz treten verstärkt auf. In erster Linie sind die Ziffernblätter weiß oder schwarz gefärbt. Dadurch harmoniert der Ton der Lünette, welcher einen edlen Look dank einer silbernen oder goldenen Gestaltung gewährleistet. Je nach Art des Armbands harmoniert dieses ebenfalls mit dem Gehäuse, wenn es sich um Edelstahl handelt oder es entsteht ein Kontrast durch ein dunkles – zumeist braunes oder schwarzes – Lederarmband. Komplettiert wird das Aussehen der Marquis Armbanduhren für Damen durch eine digitale Datumsanzeige, die auf der Höhe von drei Uhr ihre Position findet.

Dank eines übersichtlichen Ziffernblatts, auf dem das Hauptaugenmerk auf das Zusammenspiel zwischen den Zeigern und den Stundenindizes gerichtet ist, bestechen die Modelle mit einem attraktiven Minimalismus.    

Marquis Herrenuhren überzeugen durch maskulin-zeitloses Design

Viele Modelle aus dem Bereich der Herrenuhren ähneln zumindest von der Grundnote dem Designkonzept, das bei den Damen Anwendung findet. Ein rundes Gehäuse, das klar und übersichtlich gehaltene Ziffernblatt sowie die Farbgebungen mit Silber, Weiß als auch Schwarz sind Aspekte, die das belegen. Der Unterschied ist aber schon allein bezüglich der Abmessungen festzustellen. Für eine typisch maskuline Herrenuhr darf ein größerer Gehäusedurchmesser erwartet werden. Der Großteil beginnt bei 35 Millimetern und bewegt sich im Bereich bis zu 40 Millimeter. Eine weitere Abweichung lässt sich zudem bei der digitalen Anzeige für Datum und Wochentag konstatieren. Anders als bei den Versionen für die Damen ist diese nicht etwa auf Höhe von drei Uhr zu finden, sondern oberhalb von sechs Uhr.

Zeitmesser, die komplett aus Edelstahl bestehen und daher ein Gliederarmband aufweisen, fallen ebenso in die Kategorie der klassischen Varianten wie die Modelle, bei denen lediglich das Gehäuse aus Edelstahl, das Armband jedoch aus Leder besteht.

Sportliche Uhren für die Herren kommen bei Marquis erwartungsgemäß auch vor. Eine markante, breite und zugleich drehbare Lünette sorgt beispielsweise für diese Wirkung. Zugleich steuert ein Armband aus Kautschuk seinen Teil dazu bei. Es ist leichter als die übrigen Materialien, lässt sich leicht reinigen und hat mit Wasser sowie Schweiß keinerlei Probleme.

Weiterhin erwähnenswert sind die eckigen Herrenuhren von Marquis. Angeboten werden diese entweder mit klassischen arabischen Ziffern für die Stundenindizes oder wahlweisemit römischen Zahlen. Bei zweitgenannten entsteht auf zusätzliche Weise ein edle und noch zeitlosere Wirkung. Kombiniert werden bei diesen Uhren in aller Regel Gehäuse in silbernem oder goldenem Farbton mit dunklen, geprägten Lederarmbändern. Wie bei seinen Ausführungen für die Damen trifft auch auf die maskulinen Varianten zu, dass diese in jeder Situation absolut angemessen erscheinen, was ihrem klassisch-zeitlosen Look zu verdanken ist.   

 

* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich. Währungsumrechnung kann je nach aktuellem Kurs abweichen.