Breytenbach Uhren

In unserem Sortiment finden Sie die passende Breytenbach Damen Uhr oder Breytenbach Herren Uhr

1 bis 13 von 13 Breytenbach Uhren.

Deutscher Uhrenhersteller mit Hommage in die Schweiz

Oftmals kann es sich als interessant erweisen, einen genaueren Blick auf den Namen einer Marke zu werfen. Häufig kommt es aber – gerade bei Uhrenherstellern – vor, dass die Bezeichnung lediglich an den Gründer angelehnt ist. Dann mag dessen Lebensgeschichte spannend zu sein. Ganz anders verhält es sich aber bei Breytenbach. Das Label leitet sich nicht etwa von ihrem Initiator ab, sondern ist eine Hommage an die Schweiz, das Land schlechthin also, wenn es um Zeitmesser und deren Tradition geht. Um ganz genau zu sein, widmet sich die Marke dem Örtchen Breitenbach, in welchem einst vor vielen Jahrzehnte die erste Taschenuhr der Welt entwickelt wurde.

Während Taschenuhren heute im praktischen Alltag keine Rolle mehr spielen, so sind sie dennoch ein Relikt aus vergangenen Tagen und für Liebhaber weiterhin von großem Interesse. Liebhaber ist auch im Zusammenhang vom Breytenbach das richtige Stichwort, denn auf genau diese zielt das Label vorrangig ab. Die Interessenten, denen der Sinn nach Uhrmacherkunst und anspruchsvollen Modellen steht, sind bei dem Unternehmen aus Deutschland an der richtigen Adresse. Die Zielgruppe spricht Breytenbach mit seinen kunstvoll gestalteten Uhren auch an und bietet ihnen diese allerdings zu einem absolut erschwinglichen Preis. Das Konzept ist in jedem Fall das richtige gewesen, denn der Erfolg gibt dem Hersteller Recht und das Interesse an den kunstvoll gestalteten Stücken bleibt ungebrochen.

Klassische Modelle für Uhrenliebhaber

Kommt die Frage auf, was der Marke Breytenbach ihren Wiedererkennungswert verschafft, dann ist das ohne Zweifel der zeitlos-klassische Look, der allen Modellen innewohnt. Erreicht wird dieser durch ein rundes Gehäuse, ein oftmals sehr klar und übersichtlich gehaltenes Ziffernblatt sowie die Kombination mit Lederarmbändern.

Was ein häufig gewähltes, gestalterisches Element verkörpert, ist die offene Unruh: Uhrenliebhaber wissen damit sofort, um welche Spezifikation es sich handelt. Das Ziffernblatt ist nicht durchgängig geschlossen, sodass es einen Blick auf das im Inneren arbeitende Werk gewährt. Bei den Breytenbach Modellen nimmt diese Öffnung etwa die Form eines Sterns oder gar des Markenlogos an, sodass die Uhren definitiv zu einer Besonderheit avancieren.

Eine Besonderheit hat Breytenbach mit seiner Osman Kollektion geschaffen. Es liegt die einzige Serie des Herstellers vor, während die anderen zahlreichen Modelle keiner bestimmten Kategorsierung unterliegen. Allerdings konnte genau diese Sammlung von Zeitmessern für den Durchbruch des Herstellers sorgen. Den Namen hat diese Kollektion wegen dem gewählten Stil erhalten: Perlmuttarbeiten stehen hier im Vordergrund der Gestaltung und haben ihren Ursprung im einstigen Osmanischen Reich. Seine Kreationen hat sich Breytenbach im Übrigen schützen lassen: Designkonzepte dieser Art tragen seitdem den Namen Osman.

Bei einem Blick auf alle Uhren, die von der Marke bislang hervorgebracht wurden, zeigt sich ein überwiegend konservatives und damit eher klassisches Design. Das bedeutet, dass die Farbgebung eher dezent, aber stets geschmackvoll gehalten ist. Mit anderen Worten ließe sich sagen: Der besondere Reiz besteht nicht in der Absicht, mit dem Zeitmesser am Handgelenk aufzufallen, sondern in den Details sowie dem stimmigen Gesamtbild. Diesen klassischen Look erzeugen Farben wie Schwarz und Weiß als bevorzugte Wahl für das Ziffernblatt und eine breite Palette verschiedener Brauntöne für die Armbänder. Sehr häufig treten Silber und Gold für die Gestaltung des Gehäuses auf.

Das bedeutet aber nicht, dass Breytenbach keine Ausführungen anbietet, die auch einem jüngeren Publikum gewogen sein dürften. Insbesondere gelingt das durch die etwas sportlicher wirkenden Modelle, bei denen sowohl das Gehäuse als auch das Armband aus Edelstahl gefertigt sind. Dieser silberne Grundtenor kann dann durch eine farbig hervortretende Lünette zusätzlich aufgelockert werden. Letztlich geht daraus auch ein sportlicheres Gesamtbild hervor.

Funktionen, Eigenschaften und Qualität der Breytenbach Uhren

Eine Gemeinsamkeit der Breytenbach Uhren zeigt sich darin, dass der Hersteller auf eine gut zusammengestellte Auswahl hochwertiger Komponenten für seine Modelle setzt. Geht es beispielsweise um die Armbänder, steht bei den meisten Ausführungen Echtleder im Vordergrund. Da Material gibt schon beim ersten Blick zu erkennen, dass die Verarbeitung sehr akribisch erfolgt ist. Davon zeugen nicht allein die optisch ansprechenden Prägungen, sondern auch die Tatsache, dass die Bänder ausschließlich genäht, nicht aber geklebt werden.

Die Gehäuse bestehen unterdessen aus Edelstahl, zumeist vom Typ 316 L, der auch in der Medizin und der Zahntechnik zur Verwendung kommt. Der Grund dafür sind seine perfekten Eigenschaften. Zu denen gehört vor allem eine enorme Korrosionsbeständigkeit. Gewöhnliche Nässe kann dem Metall ebenso nichts anhaben wie Salzwasser. Dementsprechend sind die Breytenbach Uhren auf nahezu alle Herausforderungen vorbereitet. Edelstahl kommt aber nicht nur für die Gehäuse in Frage, sondern auch bei den Armbändern einiger Modelle.

Gehärtetes Mineralglas ist kratzfest und robust und bei Breytenbach die bevorzugte Wahl für den Schutz des Ziffernblatts oder als Abdeckung des Gehäusebodens – gerade, wenn eine offene Unruh als gestalterisches Element auftaucht.

Als stimmig erweisen sich im gleichen Maße die inneren Werte der Zeitmesser aus dem Hause Breytenbach. Die verbauten Uhrwerke sind entweder Automatik- oder aber klassische Quarzwerke. Sie werden für ihre Ganggenauigkeit geschätzt. Außerdem halten sie Schritt mit der Langlebigkeit der äußeren Komponenten. Auf diese Weise ist eine Uhr von Breytenbach unbedingt als eine Anschaffung für eine lange Dauer zu verstehen. Nicht selten bieten sie neben der Darstellung der gegenwärtigen Zeit noch weitere Funktionen. Dabei kann es sich etwa um eine Datumsanzeige, die kleine Sekunde, einen einstellbaren Alarm oder gar eine integrierte Stoppuhr handeln.