Engelhardt Uhren

1 bis 40 von 117 Engelhardt Uhren.

Engelhardt Uhren vereinen Tradition und Moderne

Viel Tradition steckt in der Marke Engelhardt, die sich aus den Nachnamen zweier Pioniere zusammensetzt. Der deutsche Uhrmacher Gustav Engel und der Maschinenbau-Ingenieur Steve Hardt arbeiteten gemeinsam an dem Vorhaben, eine verlässliche und marktreife Automatikuhr zu entwickeln. Genau das gelang den beiden letztlich auch, indem sie ihr Ziel akribisch und mit höchstem Qualitätsanspruch verfolgten. Im Jahr 1923 kam es dann zum Durchbruch, indem es wiederum John Harward war, der auf dieser Grundlage das erste Modell dieser Art entwickelte und schließlich lancierte.

Der Hersteller Engelhardt zollt dem Erfinder-Duo von einst Tribut und hat sich selbst auf die Produktion von Automatikuhren spezialisiert. War es den beiden Vorreitern aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten einst nicht möglich, ihre Arbeit fortzusetzen, entstand vor einigen Jahrzehnten die Marke Engelhardt. Sie hatte es sich zum Ziel gesetzt, das Konzept aus früheren Zeiten unter modernen Bedingungen fortzusetzen. Der ursprüngliche Gedanke ist gleich geblieben: Daher zeichnet sich eine Engelhardt Uhr heute durch ein möglichst klassisches sowie zeitloses Design, einen allgemein hohen Qualitätsstandard und ein feines, hochkomplexes Werk aus. Darüber hinaus sind in aller Regel noch zusätzliche Funktionen, sogenannte Komplikationen zu erwarten. Zu diesen gehören, je nach Modell, die Anzeige von Datum und aktuellem Jahr, die Darstellung einer zweiten Zeitzone, eine Visualisierung der Mondphase sowie die Angabe von Tag und Nacht.

Um seinen hohen Qualitätsansprüchen dauerhaft gerecht zu werden, ist Engelhardt gemeinsam mit seinen Uhrmachern danach bestrebt, die Modelle immer wieder zu verbessern und Details zu verfeinern.

Design der Engelhardt Uhren: Mal klassisch, mal extravagant und mal sportlich

Viele Hersteller verteilen ihre Uhren auf einzelne Kollektionen, die unterschiedliche Bezeichnungen tragen. Bei Engelhardt ist dies nicht der Fall, denn der Hersteller richtet den Fokus bei all seinen Modellen darauf, diese in einem möglichst eleganten Look erscheinen zu lassen. Innerhalb dieses gestalterischen Grundsatzes sind allerdings erfrischend viele Stilrichtungen erkennbar, sodass Engelhardt ein breites Publikum anzusprechen weiß. Von modischen Zeitmessern mit farbigen Elementen, über sportliche Varianten, die sich durch ein Armband aus Kautschuk hervorheben, bis hin klassischen Modellen, welche zu sämtlichen Anlässen perfekt geeignet und damit absolut zeitlos sind – alles ist im Portfolio vertreten.

Wie es sich für die klassisch-elegante Wirkung einer Armbanduhr als typisch erweist, konzipiert Engelhardt seine Accessoires allesamt mit einem runden Gehäuse. Dieses besteht aus Edelstahl und geht eine Verbindung mit einem Armband aus Echtleder oder Edelstahl ein. Zweitgenanntes kann entweder in einer Milanaise- oder einer Glieder-Variante vorkommen. Geht es um die sportlichen Engelhardt Uhren, dann führt kein Weg an einem Armband aus Kautschuk vorbei. Dieses ist gegen Wasser absolut resistent und auch bei Schweiß treten keinerlei Schwierigkeiten auf – stattdessen lässt es sich völlig unkompliziert reinigen. Zudem sind diese sportlich ausgerichteten Uhren gar zum Tauchen geeignet und demnach absolut gegen das Eindringen von Wasser geschützt.

Üblich ist bei Engelhardt, dass die besonders klassischen Modelle in einem sehr dezenten Farbdesign gehalten sind. Hier kommen insbesondere Farben wie Silber, Schwarz, Braun oder auch Weiß vor. Um die traditionelle Note noch stärker zu betonen, sind auch Skelettierungen nicht selten. Somit erhält die Trägerin oder der Träger einer dieser Engelhardt Uhren einen dezenten Einblick in das Innere.

Die sportlichen Zeitmesser aus dem Sortiment von Engelhardt begeistern darüber hinaus mit etwas markanteren Farbtönen, die vereinzelt eingesetzt werden – so zum Beispiel Orange, Grün, Gelb, Blau oder auch Rot. Gelegentlich treten auch die üblichen Chronographendrücker markant am rechten Rand der Lünette hervor. 

Qualität vom Armband bis zum Uhrwerk – der Anspruch von Engelhardt

Die Marke Engelhardt setzt auf hohe Qualitätsstandards und um diesen gerecht zu werden, sind die Uhrmacher des Unternehmens dafür zuständig, das ohnehin schon anspruchsvolle Niveau der Zeitmesser permanent zu verbessern. Darüber hinaus unterliegt jedes einzelne Modell einem akribischen Prüfungsprozess und somit kann der Hersteller gewährleisten, dass seine Uhren langlebige Begleiter an den Handgelenken seiner Kundinnen und Kunden sind. Die Untersuchung betrifft Kriterien wie die Ganggenauigkeit, die Verarbeitung sowie die Güte des Materials. Gleichzeitig entstehen die Modelle nicht in Massenproduktion – Engelhardt hat sich stets darauf ausgerichtet, akribisch angefertigte, hochwertige Armbanduhren herzustellen, bei denen der ursprüngliche Kerngedanke der Pioniere beibehalten bleibt.

Um einen Beleg für die Qualität zu liefern, bedarf es oftmals nur eines Blickes auf die Wasserdichtigkeit. Die Engelhardt Uhren sind in aller Regel mindestens gegen das Eindringen von Nässe im Bereich zwischen 5 ATM und 10 ATM geschützt und damit zwischen 50 und 100 Metern wasserdicht. Daraus lässt sich entnehmen, dass die Gehäuse perfekt abgedichtet sind.

Komplikationen sind ebenso ein Indiz dafür, dass die Uhren einen hohen Qualitätsanspruch unterliegen. Als Komplikationen gelten in der Fachsprache zusätzliche Funktionen, die über die Darstellung der aktuellen Zeit hinausgehen. Dazu gehört etwa die Darstellung des Datums, gegebenenfalls des dazugehörigen Wochentags, der Mondphase oder auch einer weiteren Zeitzone. Zu einer jeden Automatikuhr von Engelhardt gehören stets eine oder mehrere Komplikationen.

Nicht zuletzt bleibt der Blick auf die verwendeten Materialien: Das typische Gehäusematerial ist Edelstahl, wie es auch bei anderen Herstellern in aller Regel verwendet wird. Der dazugehörige Deckel kann zusätzlich noch einen Glasboden vorweisen – das trifft jedoch nicht für alle Modelle zu. Gemeinsam haben indes alle Zeitmesser von Engelhardt eine Ziffernblattabdeckung aus dem besonders beständigen und kratzfesten Mineralglas. Dieses bewährt sich obendrein als absolut stoßfest, sodass die Begleiter am Handgelenk sämtliche Situationen im Alltag und in der Freizeit problemlos meistern. Bei den Armbändern ist Edelstahl ebenso relevant wie Echtleder und Kautschuk für die sportlicheren Ausführungen.    

 

* Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preisänderungen sind in der Zwischenzeit möglich. Währungsumrechnung kann je nach aktuellem Kurs abweichen.